Newsletter17 #1 - Saisonabschluss in Nordamerika

Zum Saisonabschluss nahm ich an den vergangen zwei Wochenende noch an Wettkämpfen in Salt Lake City (USA) und Calgary (Can) teil. Da im nächsten Winter die Qualifikation für die Olympischen Spiele massgeblich von den Resultaten auf diesen beiden Bahnen abhängen wird, machten Coach Kalon, Oliver Grob und ich uns auf den Weg nach Nordamerika, um noch etwas an Erfahrung auf dem schnellen Eis zu gewinnen. Ein schöner Nebeneffekt in Salt Lake und Calgary, vorausgesetzt die Form stimmt einigermassen, ist jeweils die Möglichkeit die eigenen Bestzeiten weiter zu verbessern.


Dies gelang mir auch über alle Distanzen, in denen ich an den Start ging. In Salt Lake verbesserte ich meine persönliche Bestzeit über 500 Meter, 1000 Meter und 1500 Meter. In Calgary konnte ich dann über 1000 Meter sogar einen neuen Schweizerrekord aufstellen (1:10:25 min) und meinen eigenen über 1500 Meter nochmals weiter verbessern (1:46:07 min). Besonders zufrieden bin ich auch mit den 5000 Meter in Calgary, wo ich mit 6:23:42 min schon ziemlich nahe an Roger Schneiders Schweizerrekord gekommen bin.


In Calgary mit Maskottchen und Pin für den Landesrekord über 1000 Meter


Die konkreten Zahlen und Zeiten, so zufrieden ich darüber auch bin, sind allerdings sekundär. Wichtig war es für mich, dass ich dieses Jahr erneut einen grossen Schritt vorwärts machen konnte und dem olympischen Traum so wieder einen Schritt näher gekommen bin. Zwar wird es nächsten Winter erneut eine Steigerung brauchen, um in Südkorea tatsächlich olympisch debütieren zu können, ich kann aber aufgrund der diesjährigen Saison und insbesondere des Saisonabschlusses zuversichtlich sein, dass dieser Traum mit viel harter Arbeit, Wille und Fleiss auch Wirklichkeit wird. Auf jeden Fall konnte ich zum Abschluss der Eissaison nochmals viel Energie und Motivation für die nächsten Monate tanken.


Die nächsten Tage werde ich mich nun erstmals ein bisschen von den vielen Wettkämpfen, Trainings und Reisestrapazen erholen, um im April dann schon wieder auf den Inline-Skates zu stehen. Ich freue mich schon sehr, mit meinem Team Powerslide an den grossen Frühjahrswettkämpfen in Geisingen und Gross-Gerau an den Start gehen zu dürfen.


Euer Livio

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge