Newsletter15 - 2 - Saisonmitte


Nach dem grossartigen Start zur EM in Wörgl mit der Bronze-Medaille im Punkte/Ausscheidungsrennen fehlte mir im Anschluss wohl etwas das Glück, welches ich im ersten Rennen in Anspruch genommen habe. Besonders im Punkterennen auf der Strasse hatte ich mir nochmals viel vorgenommen, aber irgendwie wollte es nicht mehr klappen. Im Marathon, traditionell dem Abschlusswettkampf der EM, sollte das Blatt auch nicht mehr zu wenden sein. Zwei Stürze waren mindestens einer zu viel.

Trotzdem kann ich für mich auf eine tolle und erfolgreiche EM 2015 zurückblicken. Mit der Bronze-Medaille habe ich in einem Rennen eine Medaille geholt, die mir nur wenige zugetraut hätten. Auf den Langdistanzen der Herren, wo die besten Europas auch zur absoluten Weltspitze gehören, konnte ich mit diesem Erfolg definitiv einen grossen Schritt machen hin zu den Besten des Fachs. Nach den schwierigen zwölf letzten Monaten, macht mich dieser Erfolg durchaus stolz und zuversichtlich für kommende Aufgaben.

Besonderen Dank, denn alleine wäre so ein Erfolg nicht möglich, gebührt einerseits meinem Coach Kalon Dobbin, der mich einmal mehr perfekt auf einen Grossanlass vorbereitet hat. Andererseits war auch die Betreuung vor Ort durch Simone Gross und Mami Elsbeth hervorragend. Danke euch allen! Auch den anderen Eltern und Fans, die mich unterstützt haben, möchte ich herzlich danken. Und last but not least… danke Papi, ohne dich wäre wohl kaum eine der bereits 15 Medaillen an Grossanlässen möglich geworden.

Aber nun genug des Danks und des Rückblicks: Jetzt rückt schon bald die Eissaison 15/16 wieder in den Fokus. Vor allem die Bestätigung durch die Bronze-Medaille stimmt mich sehr positiv im kommenden Winter einen nächsten Schritt vorwärts machen zu können. Ich fühle mich zurzeit körperlich super und bin zuversichtlich, dass mit der Vorbereitung auf den Kufen in den nächsten Monaten mein Zeiten im Winter verbessert werden.

Momentan mache ich eine kleine Trainingspause um mich von der EM richtig zu erholen. Am 3. August steige ich dann wieder ins Training ein und am 11. August geht es bereits nach Salt Lake City für ein dreiwöchiges Trainingscamp. Im September steht schliesslich der letzte Inlineblock der Saison an, wo ich noch drei bis vier Marathons mit Powerslide laufen werden.

Bis bald Euer Livio

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge